Anja Butschkau

NRW schließt Haushaltsjahr mit positivem Ergebnis ab

Erstmals seit 1973 schließt NRW sein Haushaltsjahr mit einem Plus ab. Wow! Da soll noch einer Sagen, die Sozis können nicht mit Geld umgehen. NRW bekommt den Spagat zwischen Haushaltssanierung und Investitionen in unser Land hin. Das ist ein großer Verdienst unseres Finanzminister Norbert Walter-Borjans, der neben der Haushaltssanierung auch konsequent auf die Jagd nach Steuerhinterziehern geht.

Ich möchte dabei noch kurz daran erinnern, wie hoch die Neuverschuldung im Haushaltsplan von 2010, dem letzten, den eine CDU/FDP-Regierung aufgestellt hat, war: 8,4 Milliarden Euro.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: